Selbstverteidigung

Selbstverteidigung bei den QueerspielenOb auf der Straße, im Bus oder in der U-Bahn: In unangenehme und bedrohliche Situationen kannst du an vielen Orten geraten. Welche Möglichkeiten hast Du dann, darauf zu reagieren und dich zu wehren – mit Worten, Gesten oder gar mit körperlichem Einsatz?

In diesem Kurs lernst du praktische Selbstverteidigungstechniken – von einfachen Aufmerksamkeitsübungen, Abwehr- und Befreiungstechniken bis hin zu Schlag- und Tritttechniken. Auch Alltagsgegenstände, wie Schirme oder Taschen, können bei der Verteidigung hilfreich sein. Der Erfahrungsaustausch kommt in diesem Kurs ebenfalls nicht zu kurz. Wir sprechen über eventuelle eigene (Gewalt-)Erfahrungen und tauschen uns über mögliche Handlungsweisen aus.

Der Kurs richtet sich an alle aus der LGBTIQ-Community. Bitte bequeme Sportkleidung mitbringen und – sofern du zu kalten Füßen neigst – möglichst rutschfeste Socken. Ansonsten geht’s auch barfuß.

Trainerin

Trainerin PetraPetra ist Theaterwissenschaftlerin und EDV-Dozentin. Sie gibt seit 1990 Selbstverteidigungs-Training für Frauen und Mädchen, u. a. bei FrauenBewegungBerlin e.V.