Linedance

Linedance bei den QueerspielenLinedance wird in der Gruppe in Linien vor- und nebeneinander getanzt. Die Tänze werden meist von international bekannten Choreograph_innen jeweils passend zu einer bestimmten Musik geschrieben. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade von „Beginner_innen“ bis zu „Advanced“.

Tänze für Anfänger_innen bestehen meist aus einfachen Schrittfolgen, die sich schon nach wenigen Takten der Musik wiederholen. Diese Tänze lassen sich oft auch gut zu anderen Musikrichtungen tanzen.

In unseren beiden einstündigen Schnupperworkshops zeigen wir euch jeweils 2-3 einfache Linedance-Choreographien und tanzen diese zunächst zu den Musiktiteln aus der Countrymusik, für die sie choreographiert wurden. Um abends bei den Queerspiele-Partys auch Linedance tanzen zu können, proben wir dann gemeinsam, den einen oder anderen Tanz zu queeren Pop-Hymnen. Musikwünsche sind willkommen.

Der 1. Workshop am Freitagabend richtet sich an fortgeschrittene Tänzer_innen. Du solltest also schon etwas Erfahrung im Linedance oder anderen Tanzsportarten bei denen Choreographien erarbeitet werden, z.B. Standardtanz oder Zumba, mitbringen.

Am Samstag gibt es einen Schnupperworkshop für alle.

Wir freuen uns auf Euch!

Trainerinnen

Trainerinnen Margarethe und SannaSanna und Margarethe tanzen mit Begeisterung Linedance. Sie gehören zu den „Queerados“, der Linedancegruppe von Vorspiel SSL. Sanna trainiert dort seit September 2014 den Kurs für Anfänger_innen.